GBN

Das sind wir:
Gemeinschaft von Neukircher Bürgern, die in ihrem Ort endlich etwas für die Bürger bewegen möchten und nicht, wie schon so oft getan, nur reden. Wir wollen die wahren Interessen der Bürger des Ortes durchsetzen, wichtige Angelegenheiten hinterfragen, Unklares aufklären. Ausschlaggebend für die Gründung waren die um 330% gestiegenen Abwassergebühren für die „sogenannten Bürgermeisterkanäle“.

Das bewegt uns dazu:
Der eine oder andere Neukircher wird sich sicher fragen: „Was sind die Hintergründe für unsere Aktivitäten? Warum opfern die aktiven Mitglieder so viel ihrer Freizeit und setzen gar auch private Mittel ein?“

Diese Frage ist ganz leicht zu beantworten:
1. Unser erklärtes Ziel ist es, dass unser Neukirch noch attraktiver wird, dass sich möglichst jeder Bürger in der Gemeinde wohl fühlt und mit Stolz sagen kann: „Ich bin ein Neukircher!“

2. Wir haben wie die meisten Neukircher etwas dagegen, wenn wichtige lokale Probleme, die auch jeden einzelnen Bürger empfindlich berühren, über die Köpfe hinweg nur von denen entschieden werden, die glauben für Alles die alleinige Legitimation dazu zu haben.

3. Wir wollen, dass alle Bürger zu gravierenden Vorhaben, die jeden betreffen, befragt werden und selber mit entscheiden können. Alleine die Einsichtnahme in vorgefertigte Pläne oder der Besuche von Sitzungen ist uns zu wenig.

4. Wir nehmen deshalb unser demokratisches und legitimes Recht auf ein BÜRGERBEGEHREN mit einem anschließenden BÜRGERBESCHEID ohne WENN und ABER in Anspruch.

Das wollen wir:
Unsere Hauptaufgabe ist die Durchsetzung berechtigter Bürgerinteressen. Damit sind nicht nur die der gesamten Bürgerschaft gemeint, sondern auch die ganz speziellen Probleme des Einzelnen.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf nachfolgenden 3 Punkten:

  • Mehr kommunale Selbstbestimmung und mehr konkrete Mitbestimmung der unmittelbar betroffenen Bürger bei allen wichtigen Vorhaben/Entscheidungen der Gemeinde.
  • Eine Informationspolitik der Gemeinde, die den Bürger, ehrlich, objektiv und vor allem zeitnah über alles Wichtige informiert.
  • Eine kostengünstigere zentrale Schmutzwasserbeseitigung mit dem Ziel, die Abwassergebühren unter 4,00 EUR/m³ zu senken und zu halten.